e.Barcode

Um Papierdokumente automatisiert abzulegen und zuzuordnen, setzen wir e.Barcode ein.

Diese Software erkennt beim Einscannen die angebrachten Barcodes der Dokumente und wertet diese Informationen gezielt aus. So erfolgt die automatische Zuordnung von Verschlagwortungsinformationen und die Ablage der Dokumente ins Archiv ohne manuelle Bearbeitung.

Gerade beim Handling von

  • Eingangsrechnungen,
  • Lieferscheinen,
  • Urlaubsanträgen oder
  • Produktionsberichten

bietet e.Barcode erhebliche Arbeitserleichterung. Arbeitsabläufe, die zuvor zeitaufwendig manuell erfolgten, erfolgen nun automatisiert.

e.Barcode identifiziert zuverlässig die verschiedenen Barcode-Typen (EAN 8, EAN 13, Code 39, 2 of 5 interleaved, Code 25 interleaved, UPCA, UPCE u.a.) bei eingescannten Dokumenten. Für die Dokumentenrecherche übersetzt diese Software die Strichcodes in Verschlagwortungsinformationen.

Einen weiteren Vorteil stellen die Verknüpfungsmöglichkeiten der Barcode-Inhalte untereinander dar, um individuelle Verschlagwortungsinformationen zu erzeugen.

Unterstützte Barcodes

Es werden folgende Barcodetypen unterstützt:

  • Add-2
  • Add-5
  • Airline 2 of 5
  • Australia Post 4-State Code
  • BCD Matrix
  • Codabar
  • Code 11
  • Code 128 (A,B,C)
  • Code 2 of 5      
  • Code 32   
  • Code 39 / Code 39 Extended      
  • Code 93 / Code 93 Extended
  • DataLogic 2 of 5     
  • EAN 128 (GS1, UCC)     
  • EAN-13
  • EAN-8
  • Industrial 2 of 5
  • Intelligent Mail (OneCode)
  • Interleaved 2 of 5
  • Invert 2 of 5
  • ITF-14 / SCC-14
  • Matrix 2 of 5
  • Patch Codes
  • PostNet
  • Royal Mail (RM4SCC)
  • UCC 128
  • UPC-A
  • UPC-E